Sonntag, 1. Juni 2014

Be delicious: Spargelsalat mit Ei

Die Spargelzeit ist viel zu kurz! Deshalb gibt es bei mir Spargel in vielen Variationen. Super lecker und erfrischend ist dieser Spargelsalat mit Ei mit viel frischer Petersilie.


 

Du brauchst:

1 Portion Spargel
2 Eier
1 EL Ölivenöl
1 EL weißen Balsamico
Frische Petersilie
Etwas Zitronensaft
Gewürze: Salz, Pfeffer
30 Minuten Zeit

Lecker dazu ist ein Vollkorn-Knäckebrot.

 

Und so geht’s:

Spargel schälen, Enden abschneiden und in ca. 2 cm große Stücke schneiden. Nach Belieben kochen - ich mag es nicht ganz so weich.
Eier hart kochen und in Scheiben schneiden.
Petersilie hacken.
Spargel, mit Petersilie, Öl, Balsamico und einem Schuss Zitronensaft vermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Eier unterrühren. Fertig!

Eignet sich auch prima zum Vorbereiten der Einzelnen Zutaten, damit man den Salat im Büro nur noch frisch mixt.

 
Weiterlesen ...

Samstag, 24. Mai 2014

Be sweet: Marie's Mango-Eis

Nach dem ersten DELICIOUS FRIENDS Rezept von Marie kommt jetzt eine nächste Köstlichkeit aus ihrer Küche. So simpel und sooo lecker! Unbedingt ausprobieren!

Hier kommt Marie's Mango-Eis:




Du brauchst:

1 Portion Mango, schön reif
Evtl. einen Schluck Wasser



Und so geht's:

Die Mango in kleine Stücke schneiden und in das Tiefkühlfach legen. Am besten einen Tag bevor das Eis zubereitet werden soll.

Dann einfach die gefrorene Mango in den Mixer geben, kurz antauen lassen und anschließend kräftig durchmixen, bis aus den Stücken ein cremiges Eis wird. Zur Not etwas Wasser zur Mango geben, dann geht das mit dem Mixen etwas leichter.

Fertig!
In kürzester Zeit habt ihr ein perfektes Dessert. Lässt sich variieren mit allen möglichen anderen Obstsorten (Banane, Kiwi, Himbeeren, Erdbeeren).

 

Weiterlesen ...

Sonntag, 18. Mai 2014

Be delicious: Fruchtiges Rote Bete Carpaccio mit Ziegenkäse

Der letzte Blogpost ist schon eine Weile her - es war einfach ganz wenig Zeit, um mit Liebe zu kochen, zu fotografieren und darüber zu bloggen. ABER: Be Metabolic ist wieder am Leben!

Das Comeback macht dieses Rote Bete Carpaccio mit Ziegenkäse. Ich könnte mich reinlegen...

Ich bin mittlerweile in Phase 4 von Metabolic Balance angekommen, der Erhaltungsphase. Das bedeutet, dass ich mich weiterhin an meinen Ernährungsplan halte und nach den Metabolic Balance Regeln esse und lebe - aber nicht mehr sooo streng, wie in Phase 2 und 3. Es kommen jetzt immer mal neue Lebensmittel hinzu. So auch Ziegenkäse. Erlaubt wäre eigentlich nur Ziegenfrischkäse.

 

 

Du brauchst:

1 Rote Bete
Frühlingszwiebeln
1 Apfel
1 Portion Ziegenkäse
1 EL Ölivenöl
1 EL weißen Balsamico
Gewürze: Salz, Pfeffer, Chili-Flocken
20 Minuten Zeit

 

Und so geht’s:

Rote Bete in Scheiben schneiden. Achtung - Sauerei! :)
Apfel in schmale Spalten schneiden und in Olivenöl von jeder Seite ca. 2 Minuten anbraten. Frühlingszwiebel direkt in der Pfanne mitbraten. Dann beides erst mal zur Seite stellen.
Ziegenkäse in dicke Scheiben schneiden (mindestens 1,5 cm) und Olivenöl scharf anbraten. Wenn die Pfanne bzw. das Öl nicht richtig heiß ist, läuft der Ziegenkäse aus. Mit der richtigen Hitze werden die Taler perfekt von beiden Seiten angebraten, ohne dass der Käse flüssig wird.
Rote Bete und Apfelspalten auf einem Teller anrichten und mit Frühlingszwiebeln bestreuen.
Öl, Balsamico, Salz und Chili-Flocken vermixen und mit einem Löffel über die Rote Bete träufeln.
Mit Pfeffer aus der Mühle würzen.
Ziegenkäse auf dem Teller anrichten - fertig.

In kleinerer Portion ist das Rote Bete Carpaccio auch eine tolle Vorspeise, wenn Gäste da sind.



 
 
Weiterlesen ...

Samstag, 12. April 2014

Be delicious: Gemüsesuppe mit Kichererbsen

Auch wenn der Frühling da ist und es draußen immer wärmer wird, tut eine heiße Suppe manchmal richtig gut. Dieses Rezept ist einfach und mit dem frischen Gemüse richtig lecker - sollte man eigentlich öfter essen! Die Kichererbsen geben dem Ganzen das gewisse Etwas.



 

Du brauchst:

1 Portion Gemüse (Kohlrabi, Karotten, Fenchel)
1 Portion Kichererbsen
2 Tassen Gemüsebrühe
frische Petersilie (1 großer Stängel)
Gewürze: Salz, Pfeffer
35 Minuten Zeit (exkl. Zubereitung der Kichererbsen)



Und so geht’s:

Kichererbsen über Nacht einweichen.
Am Tag der Zubereitung 1,5 Std. in Salzwasser kochen.
Gemüse klein würfeln. Fenchelgrün beiseite stellen.
Gemüsebrühe aufkochen und Gemüse-Würfel darin weichkochen (ca. 20 Minuten).
Petersilie und Fenchelgrün fein hacken.
Gemüsesuppe mit Salz und Pfeffer würzen.
Kichererbsen dazugeben und mit Petersilie und Fenchelgrün verfeinern.



Weiterlesen ...

Samstag, 5. April 2014

Be delicious: Spiegelei auf frischem Blattspinat

Ab und zu habe ich richtig Lust auf Spinat. Und am besten schmeckt er ganz frisch vom Bauern oder dem kleinen Gemüseladen um die Ecke. Aber was gibt's dazu? Die schnellste Alternative: Spiegelei. 

 

Du brauchst:

250g frischen Blattspinat
2 Eier
1/2 rote Zwiebel
Soja-Butter
Gewürze: Salz, Pfeffer, Muskat, Paprikapulver
20 Minuten Zeit


Und so geht’s:

Blattspinat waschen und von Stielen befreien.
Zwiebel fein würfeln und in etwas Soja-Butter kurz anbraten. Spinat dazugeben und warten, bis er zusammengefallen ist. Die Portion sieht anfangs riesig aus, aber vom zuerst voluminösen Spinat bleibt nicht so viel übrig:



Spinat mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen und zur Seite stellen.
Spiegeleier in der heißen Pfanne zubereiten und mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen.
Spinat wieder in die Pfanne geben, bis er Temperatur aufgenommen hat.
Spiegeleier auf dem Spinat servieren.



Weiterlesen ...

Mittwoch, 2. April 2014

Be delicious: Bunter Apfel-Salat mit Ziegenfrischkäse

Salat mal anders? Dann probiert mal dieses Rezept für bunten Apfel-Zwiebel-Salat mit Ziegenfrischkäse aus. Mein neuer Lieblings-Salat!


 

Du brauchst:

1 Apfel
1 Portion Salat, Paprika und rote Zwiebel (1/2 Zwiebel)
1 Portion Ziegenfrischkäse (Taler)
2 EL Ölivenöl
1 EL weißen Balsamico
Gewürze: Salz, Pfeffer
30 Minuten Zeit



Und so geht’s:

1 EL Olivenöl und Balsamico mixen und mit Salz und Pfeffer würzen.
Halbe Zwiebel in feine Ringe schneiden.
Apfel vierteln, entkernen und in schmale Spalten schneiden. In 1 EL Olivenöl scharf anbraten (ca. 3 Minuten von beiden Seiten).
Apfelspalten und Zwiebel zum Dressing geben und 10 Minuten ziehen lassen.
Salat waschen und putzen.
Paprika waschen, putzen und in kleine Würfel schneiden. Mit dem Salat vermischen.
Apfel-Zwiebel-Dressing zum Salat geben.
Ziegenfrischkäse grob zerbrösel und über den Salat erteilen.


Weiterlesen ...

Sonntag, 30. März 2014

Delicious friends: Gebratener Kabeljau mit Curry-Gemüse

Nachdem ich mit Metabolic Balance angefangen habe, waren nach und nach immer mehr meiner Freunde überzeugt vom Kochen in Balance. Deshalb möchte ich euch die leckersten Rezepte meiner Freunde vorstellen: Delicious friends! Den Anfang macht meine beste Freundin Marie mit diesem leckeren Fisch-Rezept. Probiert es aus und lasst es euch schmecken!

 

Hier kommt Marie's Rezept:


Dank metabolic steht Fisch heute regelmäßig auf meinem Speiseplan. Der gebratene Kabeljau mit Curry-Gemüse hat sich hierbei als mein liebstes Rezept herausgestellt. Er ist super einfach, in nur wenigen Minuten zubereitet und auch für Gäste geeignet. 


Du brauchst:

1 Portion Kabeljau
1 Portion Gemüse (Karotten, Kohlrabi, Zwiebel)
Gewürze: Salz, Pfeffer, Chili, Curry, Petersilie

Ich persönlich finde, dass die Kombination aus Karotten und Kohlrabi in Verbindung mit dem Curry am besten zum gebratenen Fisch passt.  Alternativen sind aber denkbar.


Und so geht’s:

Karotten und Kohlrabi in schmale Scheiben schneiden. Kurz in Wasser garen, das Gemüse sollte noch schön knackig sein. Beim Abgießen etwas Kochwasser auffangen.
Jetzt den Fisch von beiden Seiten in etwas Olivenöl anbraten. Er sollte noch leicht glasig in der Mitte sein. Mit Salz, Pfeffer, Chili und etwas Curry würzen. Aus der Pfanne nehmen und kurz beiseite stellen.
Klein geschnittene Zwiebelwürfel in die Pfanne geben und kurz anbraten.
Nun das gekochte Gemüse hinzugeben, ebenfalls kurz anbraten. Mit etwas Salz, Pfeffer, Chili und reichlich Curry würzen.
Jetzt das aufgefangene Kochwasser vom Gemüse hinzugeben. Auf hoher Stufe kurz aufkochen lassen bis eine leichte Sauce entsteht. Petersilie dazugeben.
Den beiseite gestellten Fisch nochmal kurz auf das Gemüse in der Pfanne legen bis er wieder Temperatur angenommen hat.

Fertig!




Wirklich einfach und unbeschreiblich köstlich. Sollten Nicht-Metaboliker am Tisch sitzen, kann für das Gericht einfach durch ein wenig gekochten Reis angepasst werden. 

Danke, Marie, für dieses wunderbare Rezept! :-*

Weiterlesen ...

Samstag, 22. März 2014

Be delicious: Pasta mit Linsen und Brokkoli

Hülsenfrüchte sind echte Eiweiß-Wunder und deshalb ein fester Bestandteil des Metabolic Balance Ernährungsplans. Bisher habe ich meistens mit Kichererbsen gekocht. Jetzt wollte ich aber auch mal rote Linsen ausprobieren. In Kombination mit Vollkorn-Pasta und Brokkoli wirklich lecker!

 

Du brauchst:

1 Portion rote Linsen
1 Portion Brokkoli und rote Zwiebel (1/2 Zwiebel)
1/2 Knoblauchzehe
40 g Vollkorn-Pasta
Gemüsebrühe
1 EL Olivenöl
Gewürze: Salz, Pfeffer,Chiliflocken
25 Minuten Zeit


Und so geht’s:

Linsen 5 Minuten in Gemüsebrühe kochen.
Brokkoli putzen und in kleine Röschen schneiden.
Zwiebel fein würfeln.
Nudeln nach Anleitung in Salzwasser kochen. Brokkoli für die letzten 5 Minuten mitgaren. Beim Abgießen 1 Tasse des Kochwassers auffangen.
Knoblauch 2 Minuten im heißen Olivenöl andünsten, dann Zwiebeln dazugeben. Nach weiteren 2 Minuten mit dem aufgefangenen Kochwasser ablöschen.
Nudeln, Brokkoli und Linsen hinzufügen und alles vermischen. Mit Salz, Pfeffer und Chiliflocken würzen.


Weiterlesen ...

Mittwoch, 19. März 2014

Be sweet: Apfelmus mit Zimt

Der Metabolic Balance Ernährungsplan enthält in der Regel keine süßen Lebensmittel, die man für die meisten Desserts verwendet. Aber bedeutet das totale Dessert-Abstinenz? Nein! Denn auch mit Metabolic Balance kann man leckere Desserts zaubern. Be sweet!

Ganz einfach, schnell und sehr lecker: Apfelmus mit Zimt.


Du brauchst:

1 Apfel
1 EL Wasser
1 TL Zimt
15 Minuten Zeit

Und so geht’s:

Apfel vierteln, entkernen und schälen. Danach klein würfeln.
Apfel mit dem EL Wasser zusammen 15 Minuten kochen.
Apfelmus durch ein Sieb streichen und mit Zimt vermischen.
Fertig!

Schmeckt warm oder auch kalt super.


Weiterlesen ...

Samstag, 15. März 2014

Be delicious: Rinderfilet mit Prinzessböhnchen

Ich finde, Rinderfilet klingt immer so kompliziert. Ist es aber gar nicht! Dieses Rezept geht ultra schnell und schmeckt richtig lecker - auch deinen Gästen! In nur 20 Minuten ist ein leckeres Abendessen gezaubert.


Du brauchst:

1 Portion Rinderfilet
1 Portion Prinzessbohnen
Sojabutter
Gewürze: Salz, Pfeffer, Bohnenkraut
20 Minuten Zeit


Und so geht’s:

Die Enden der Bohnen abschneiden und Bohnen waschen. 10 Minuten in Salzwasser kochen und anschließend kalt abschrecken.
Bohnen nun in etwas Sojabutter schwenken und mit Salz, Pfeffer und viel Bohnenkraut würzen.
Rinderfilet von beiden Seiten 2 Minuten scharf in Sojoabutter anbraten. Mit Salz und Peffer würzen.
Fertig!

Weiterlesen ...